Energiesparen

Energie sparen ist leichter gesagt als getan.

Es sind nicht nur mathematische Grundkenntnisse erforderlich, sondern auch gesunder Menschenverstand und eine Portion Erfahrung und Intuition.

Ich teile Energiesparen in zwei Bereiche.

  • Wärmeenergie (Heizung, warmes Wasser)
  • Elektrische Energie (Strom, Licht)

 

Wärme

Der größere Spar-Bereich ist die Wärme, also das Heizen.
Hier sind die größten Einsparungen möglich, ist auch der Energiebedarf ein ganzes Haus zu heizen, am größten. Je nach aktuellen Stand sind hier schon einige hundert Euro pro Jahr einsparbar.

Um Energie sparen zu können, müssen wir erst einmal verstehen, wie etwas funktioniert. Wie und wo etwas eingespart werden kann ist dann die nächste Analyse. Mal eine Strickjacke anziehen und eine Decke beim Fernsehen über die Beine zu legen, kann durchaus einige hundert Euro Ersparnis im Jahr bedeuten.

Ich betone KANN. Ich möchte nicht das Du meinst, mein Sparen besteht darin, dass wir mal alle schön die Zähne zusammen beißen und frieren. Keineswegs. Ich beobachte das schon ein paar Jahrzehnte. Wir werden immer verwöhnter und sitzen am liebsten auch im Winter halb nackt vorm Fernseher... und drehen dafür einfach mal die Heizung auf. Für jedes Grad Raumtemperatur weniger, können bis zu 6% Heizkosten eingespart werden. Also ist es schon ein finanzieller Unterschied, ob Du 20 oder 22 °C am Thermostat einstellst. Natürlich ist jeder bezüglich seiner Temperatur-Empfindlichkeit verschieden und wir sollen uns natürlich auch wohl fühlen. Doch mal ein Jäckchen anziehen, anstatt die Temperatur im gesamten Zimmer zu erhöhen, ist ja kein Widerspruch dazu.

Komfort und Kostenersparnis gleichermaßen ist nur mit entsprechenden Maßnahmen möglich. Eine elektronische Steuerung aller Räume ermöglicht beide Aspekte. Unter dem Abschnitt Heizungssteuerung findest Du weitere Details.

Allerdings nützt die modernste und tollste Technik nichts, wenn wir nicht auch zusätzlich etwas den Verstand mit einbeziehen. Kurzes "Schock-Lüften" anstatt stundenlanges Fenster kippen und auf geschlossene Türen achten, etc. sind solche Dinge, welche ich meine.

 

Strom

Beim Strom ist es auch schlicht die Aufmerksamkeit, welche schon Ersparnisse bringt. Also Licht nicht unnötig an lassen und ggfs. schwächere Lampen verwenden, da wo es nicht unbedingt sehr hell sein muss.

Den richtigen Stromanbieter auswählen macht auch noch unter Umständen einiges aus. Ich habe zwei empfehlenswerte ökologische Anbieter unter "Stromsparen" aufgeführt, wenn Du vielleicht auch etwas für die Umwelt tun möchtest. 

Also viel Spaß hier beim Stöbern, wie ich einiges am Energiehaushalt optimiert habe...

 

 

Die Krönung der Schöpfung

Wobei der Mensch an sich schon von Natur aus voll ökonomisch agiert, wie der nachfolgende Film zeigt.

Also wozu was ändern wollen... die Aliens richten es am Schluss eh...